Zum Hauptinhalt springen

HOMÖOPATHIE

Wer sich für eine homöopathische Behandlung entscheidet, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es mit einem einmaligen Besuch nicht getan ist. Die Behandlung beginnt immer mit der Erstanamnese. Dort werden möglichst viele Details aus dem Leben des Patienten erzählt. Der Homöopath wertet in einem aufwendigen Verfahren alle relevanten Punkte aus, um bei der weiteren Behandlung einen Verlaufsplan zu haben.

Wenn sie nur einmal ein Mittel nehmen und gleich glauben,
dass es nicht hilft, dann vergeben sie sich eine Chance.

Nach ca. 4 bis 6 Wochen muß der Patient wieder in die Praxis kommen, damit tiefergehend gearbeitet werden kann. Stellen Sie sich vor: Sie öffnen mit den homöopathischen Mitteln eine Tür, manchmal nur einen Spalt – und mit den weiteren Mitteln geht die Tür immer weiter auf, und man kann die dahinterliegenden Probleme erkennen und dadurch behandeln.

Termin vereinbaren

Sie möchten einen Termin vereinbaren:

Kontakt

 

Ich empfehle Ihnen hierzu auch mein Buch „zurück blicken – vorwärts schreiten“,
wo ich genau erkläre, wie Homöopathie funktioniert.
Es lohnt sich!

mehr zum Buch erfahren